Wiener Philharmoniker 1oz Silbermünze | versch. Jahre

i

vienna-philharmonic-1-oz-silver-2016

Feingewicht: 31,10 Gramm
Feinheit: 999/1000
Land: Österreich
Prägestätte: Österreichische Münze
Verpackung: Einzeln in Tüte; 20 in Tube
Masterbox: 500
Erhaltungsgrad: Bankenueblich
Steuer: Steuerfrei gem. Artikel 17(1)3 Estn. UStG
Produkt aktuell nicht verfügbar
Rückkaufspreis: 13,43 €
Artikelbeschreibung

Die hier angebotenen Wiener Philharmoniker 1oz Silbermünzen bestehen aus verschiedenen Jahrgängen. In der Regel erhalten wir diese Silbermünzen zum Ankauf aus der Wertlagerung oder Zirkulation. Jedes einzelne Produkt ist auf Echtheit geprüft. Sofern in der Kurzbeschreibung nichts anderes angegeben, sind die Münzen in bankenüblicher, meist besserer Erhaltung. Silber “läuft” mit der Zeit an, es ist ein natürlicher Prozess der nicht wert-mindernd ist.

Der Wiener Philharmoniker in Silber wird seit 2008 nahezu unverändert geprägt und ist die mit Abstand beliebteste Silbermünze in Europa. Prägestätte ist die Österreichische Münze mit Sitz in Wien. Der Silber Philharmoniker hat einen Feingehalt von 999, damit besteht die Münze aus purem Silber.

Größe, Gewicht und Legierung

Mit einem Feingehalt von 99,9 Prozent Silber, bei einem Feingewicht von einer Unze hat der Wiener Philharmoniker einen Durchmesser von 37,00 mm bei einer Dicke von 3,20 mm. Der Nennwert von 1,50 Euro spiegelt nicht den wahren Wert der Münze wider, sondern bezeichnet den Nennwert der von einer staatlichen Prägestätte ausgegeben aus. Das Recht auf Prägung von Münzen mit Währungsangaben haben nur staatlich autorisierte Prägeanstalten.  

 

Größe

Feingewicht

Durchmesser

Dicke

Nennwert

1oz

31,103 g

37,00 mm

3,20 mm

1,50 Euro

Aussehen

Die Silbermünze Wiener Philharmoniker hat einen Randstab und einen glatten Rand. Der Randstab hat die Aufgabe eine Münze stabiler zu machen, die Stapelbarkeit zu verbessern und das Motiv vor Beschädigungen zu schützen. Das Aussehen der Wiener Philharmoniker Silbermünze ist seit der ersten Goldmünzen-Auflage 1989 unverändert.

Motivseite

Die Silbermünze Wiener Philharmoniker ist der berühmten österreichischen Philharmonie gewidmet. Auf der Motivseite werden einige Instrumente aus dem international renommierten Ensemble gezeigt. Darunter befinden sich zwei Bratschen, zwei Violinen, eine Harfe, ein Fagott, ein Horn und mittig ein großes Cello. Am äußeren oberen Münzrand findet sich die namensgebende Umschrift „Wiener Philharmoniker“ und die Materialangabe „Silber“.

Wertseite

Auf der Wertseite ist die Orgel aus dem großen Saal des Wiener Musikvereins abgebildet. Des Weiteren sieht man unterhalb der Orgel den Balkon auf dem sie steht, er reicht bis an den Randstab der Münze heran. Zusätzlich ist der offizielle Nennwert von 1,50 Euro, die Jahreszahl, die Gewichtsangabe „1 Unze Feinsilber“ und in der Umschrift „Republik Österreich“ zu lesen. Das Motiv stammt vom Chefgraveur der Münze Österreich AG Thomas Pesendorfer und wurde seit Erstausgabe 2008 nicht mehr geändert. Es ändert sich jeweils nur die Jahreszahl auf der Wertseite.

Details

Herkunftsland: Österreich
Hersteller: Münze Österreich AG
Gewicht: 31,103 g
Feingehalt: 999/1000
Feingewicht: 1oz
Kratzfestigkeit: schlecht
Nennwert: 1,50 Euro