Wiener Philharmoniker 1/4oz Goldmünze

i

Wiener Philharmoniker 1/4oz Goldmünze

Jahrgangswünsche können nicht berücksichtigt werden.
Feingewicht: 7,78 g
Reinheit: 999,9/1000
Land: Österreich
Prägestätte: Östereichische Münze
Verpackung: Einzeln in Tüte, 20 in Tube
Erhaltungsgrad: Bankenüblich
Steuer: Steuerfrei gem. §25c UStG 
zzgl. Steuern: 304,45 € inkl. Steuern: 304,45 €
Sell back price: 280,02 €
Menge Nettopreis MwSt. Gesamt, inkl. MwSt. Prämie  
1+ 304,45 € 0,00 € 304,45 € 10.9%
20+ 298,36 € 0,00 € 298,36 € 8.68%
Artikelbeschreibung

Der ¼ oz Wiener Philharmoniker ist eine der fünf möglichen Stückelungen der Serie. Hersteller des Wiener Philharmoniker ist die Münze Österreich AG, sie ist wiederum zu 100% im Besitz von Österreich. Der Wiener Philharmoniker ist eine der meistverkauften und angesehensten Anlagemünzen der Welt.

 

Gewicht & Größe

Wiener Philharmoniker Goldmünzen haben ein Feingehalt von 999,9/1000 das entspricht purem Gold. Genannt wird ein Feingehalt von 9999 “four-nine-fine”. Die hier zu kaufende ¼ oz Variante hat ein Feingewicht von 7,776 g Feingold und hat seit 2002 den Nennwert von 25 Euro, was sie als offizielles Zahlungsmittel in Österreich ausweist.  

 

Gewicht Feingewicht Durchmesser Dicke Nennwert
1/4 oz 7,776 g 22,0 mm 1,2 mm 25 Euro / seit 2002

 

Aussehen

Die Anlagemünze besitzt einen Randstab und einen Riffelrand. Auf der Vorderseite sieht man als Motiv die berühmte Orgel aus dem goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Über dem Motiv steht “Republik Österreich”, direkt unter der Orgel sind das Feingewicht, die Metallart und der Feingehalt angegeben. Ebenfalls unter dem Motiv sind Ausgabejahr und Nennwert eingeprägt.  

Die Rückseite zeigt acht Instrumente  von denen einige doppelt dargestellt sind. Es sind im oberen Bereich des Motivs Horn, Fagott und Harfe. Darunter im Mittelpunkt steht ein Cello, links und rechts davon Violinen und Bratschen. Über dem Motiv randseitig steht der Name der Goldmünze “Wiener Philharmoniker”.

 

Besonderheit

Vom Wiener Philharmoniker gibt es eine 1000 Unzen Variante die zum 15-jährigem Geburtstag in einer Auflage von 15 Stück ausgegeben wurde. Die Sonderauflage heißt “Big Phil” und war zur Ausgabe 2004, die größte Goldmünze der Welt. Der Big Phil hat einen Durchmesser von 37 cm und eine Dicke von 2 cm. 

 

Von 1989 bis 2001 wurde der Nennwert des Wiener Philharmonikers in Schilling angegeben, seit der Währungsunion 2002 wird er in Euro geprägt.

 

Der Wiener Philharmoniker in Gold und Silber gehört neben Krügerrand und Maple Leaf zu den meistverkauften Anlagemünzen Europas und der Welt.

 

Details

  • Hersteller: Münze Österreich AG
  • Herkunftsland: Österreich
  • Erstprägung: 1989
  • Karat: 24 K
  • Feingehalt: 999,9/1000
  • Legierung: Goldlegierung
  • Goldanteil: 99,9%
  • Kratzfestigkeit: schlecht