Sovereign Elisabeth II Goldmünze 2014

i

Sovereign Elisabeth II Goldmünze 2014

Feingewicht: 7,32 g
Reinheit: 917 / 1000
Land: Vereinigtes Königreich
Prägestätte: The Royal Mint
Verpackung: Einzeln in Tüte
Steuer: Steuerfrei gem. §25c UStG
Erhaltungsgrad: Bankenüblich, Zirkuliert
Produkt aktuell nicht verfügbar
Rückkaufspreis: 364,49 €
Artikelbeschreibung

Die moderneren Sovereign Goldmünzen werden seit 1817 geprägt. Das war das Jahr, als die Währungsreform beschlossen hat, dass diese britische Goldmünze die Guinea ersetzen soll. Der Sovereign wurde im Vereinigten Königreich legal mit dem Nennwert von einem britischen Pfund, aber in der Praxis wird diese Goldmünzen als Goldanlagemünzen angesehen, begehrt von Investoren, Sammlern, Münz-Enthusiasten und Historikern. Die Sovereign Goldmünzen werden in Übereinstimmung mit dem Gold Spot-Preis, der sich täglich ändert, berechnet.

All die Sovereign Goldmünzen haben Standard-Eigenschaften, wie ihr Durchmesser, ihr Gewicht und die Legierung, aus denen sie hergestellt werden. Die Goldmünzen mit einem 22,05 Durchmesser haben ein Gewicht von 7,968 Gramm, wobei das Gold, das in der Herstellung einer Goldmünze verwendet wird, 7,32 Gramm oder 0,235420 Feinunzen pures Gold wiegt. Dieses Gewicht, das ist das Äquivalent von 113 Grain und ist bis zum heutigen Tag gleich geblieben, wie von der Münzverordnung von 1816 festgelegt. Die britische Goldmünze hat 22 Karat Reinheit oder 91,76% Feinheit und einem Rest von 8,33% Kupfer.

Bezüglich der Gestaltung dieser weltweit bekannten britischen Goldmünze, kann man sagen, dass die Rückseite typisch ist mit der Darstellung der mythischen Tötung des Drachen von St. Georg. Die Rückseite, die typisch für die Sovereign Goldmünzen ist, wurde von Benedetto Pistrucci gestaltet. 

Auf der Vorderseite ist das Porträt von Königin Elizabeth II.

Diese britischen Goldmünzen wurden nicht nur im Vereinigten Königreich geprägt. Unter den Münzstätten, die die Sovereign Goldmünzen produzierten, ist die London Mint, die diese Münzen zwischen 1817 und 1917, 1925 und von 1957 bis heute herausgibt. Eine weitere Prägestätte ist die Melbourne Mint, die sie zwischen 1872 und 1931 prägte, die Sydney Mint zwischen 1855 und 1926, die Perth Mint zwischen 1899 und 1931, die Bombay Mint, die sie nur im Jahr 1918 prägte, die Ottawa Mint zwischen 1908 und 1919, und die Pretoria Mint, das letzte Glied dieser langen Kette, welche sie zwischen 1923 und 1932 herstellte. Die Sovereign Goldmünzen, die von der Perth Mint herausgegeben wurden, haben die Eigenschaft ein kleine „P“ Münzzeichen zu tragen.

Die Sovereign Goldmünzen sind international bekannt für Ihren Wert. Diese Goldmünzen gibt es schon seit vielen Jahren und sie stellen ein großes Interesse seit ihrer ersten Auflage dar, zunächst als eine Form des Geldverkehrs und dann als Münzen, die von nach Numismatiker in der ganzen Welt und von Anlegern, die ihren Wohlstand sichern wollen, begehrt werden.

Obwohl die Sovereign Goldmünzen im Vergleich zu anderen Münzen, die als Investment dienen, einen höheren Aufpreis auf ihren eigentlichen Wert haben, machen ihr Wert, ihre reiche Geschichte und ihre Schönheit die Sovereign sie beliebt und geschätzt bei Investoren und Sammlern.

Bei der Investition in etwas mit einer so langen Tradition erhalten Sie automatisch ein Gefühl der Sicherheit, Sie können sich sicher sein, dass Ihre Ersparnisse in etwas Sicheres, wie Gold mit einer hohen Reinheit, umgewandelt werden. Sie können auch sicher sein, dass Sie im Besitz eines flüssigen Kapitals sind, das Privatsphäre bietet und frei von Steuern ist. All diese Vorteile machen die Sovereign zu einer sicheren Investition, die auch einen guten Gewinn bringen kann, wenn sie klug gehandelt wird.

Eine interessante Tatsache über die Sovereign Goldmünzen ist, dass sie Teil des Survival-Kits von Soldaten, die während des Zweiten Weltkrieges gekämpft haben, war und auch für die Soldaten des Golfkriegs, der auch als „Operation Desert Storm“ bekannt wurde. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass die Full Sovereign Goldmünzen in Form des Währungshandels seit mehr als 500 Jahren international anerkannt sind.