20 Schweizer Franken Helvetia Goldmünze | 1883-1896

i

20 Schweizer Franken Helvetia Goldmünze - Vorderseite

Feingewicht: 5,81 g
Reinheit: 900/1000
Land: Schweiz
Währung: Schweizer Franken
Verpackung: Einzeln in Münztasche
Erhaltungsgrad: Zirkuliert, fein
Steuer: Steuerfrei gem. §25c UStG
zzgl. Steuern: 322,29 € inkl. Steuern: 322,29 €
Menge Nettopreis MwSt. Gesamt, inkl. MwSt. Prämie  
1+ 322,29 € 0,00 € 322,29 € 29.08%
Artikelbeschreibung

Die Schweiz ist seit der Definition als neutraler Staat durch den Wiener Kongress 1815 gleichbedeutend mit Stabilität und finanzieller Stärke, da sie ihre Währung durch große Mengen Gold absichern.

Es gibt zwei verschiedene Typen der Schweizer 20 Franken Münzen. Die erste Ausführung zeigt den von einem Diadem mit der Aufschrift „LIBERTAS“ gekrönten Kopf der Göttin der Freiheit, mit der Umschrift „CONFEDERATIO HELVETICA“.

Die Rückseite zeigt einen fünfzackigen Stern über dem Schweizer Kreuz auf einem schlichten Wappen, das von einem Kranz umgeben ist. Zu beiden Seiten des Schildes befindet sich der Nennwert 20 FR und unterhalb das Prägedatum. Der Buchstabe B als Prägezeichen für Bern erscheint unterhalb des Kranzes. Diese Ausführung wurde von 1886 bis einschließlich 1896 geprägt.

Der Name Helvetia stand einst für die gesamte Nation und ihre Bewohner. Julius Caesar eroberte die Helvetier in 58 v.Chr. für das Römische Reich. Der Name blieb bis zum Beginn des 19 Jahrhunderts mit den Menschen und der Region verbunden. In der Tat wurde das Land während Napoleons Regierungszeit über die Region in 1798 in Helvetische Republik umbenannt. Nachdem Napoleon besiegt war, erkannte der Wiener Kongress die Unabhängigkeit der Schweiz an. Seither hat sich die Schweiz ausländischen Kriegen gegenüber neutral verhalten.