100 Euro Quedlinburg 1/2oz Goldmünze 2003

i

100 Euro Quedlinburg 1/2oz Goldmünze 2003

Feingewicht: 15,55 g
Reinheit: 999,9/1000
Land: Deutschland
Prägestätte: Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland
Verpackung: Plastikkapsel in Geschenkbox mit Zertifikate
Steuer: Steuerfrei gem. §25c UStG
Erhaltungsgrad: Zirkuliert, Stempelglanz
zzgl. Steuern: 604,76 € inkl. Steuern: 604,76 €
Menge Nettopreis MwSt. Gesamt, inkl. MwSt. Prämie  
1+ 604,76 € 0,00 € 604,76 € 10.22%
Artikelbeschreibung

Die deutsche 100 Euro Gedenkmünze aus dem Jahr 2003 ist dem UNESCO Welterbe Quedlinburg gewidmet. Die Münze zeigt als Hauptmotive die Stiftskirche St. Servatius in Quedlinburg und das Siegel von Kaiser Heinrich I.

 

Feingewicht, Feingehalt & Auflage

Die 100 Euro Quedlinburg Goldmünze 2003 hat ein Feingehalt von 999,9/1000 und ein Feingewicht von 1/2oz, was 15,55g Feingold entspricht. Die Goldmünze wurde mit einer Auflage von 400.000 Stück hergestellt, bei einem Ausgabepreis von 190 Euro.

 

NameFeingewicht Durchmesser Dicke Nennwert
Quedlinburg 2003 1/2oz (15,55g) 28 mm 1,65 mm 100 Euro

 

Aussehen

Wie alle 100 Euro Goldmünzen der Serie hat die Quedlinburg einen Randstab und einen Riffelrand. Das Thema der Münze ist die Stadt Quedlinburg, welche 1994 in die UNESCO Liste aufgenommen worden war. Die Randseitige Beschriftung des Avers lautet “Unesco Weltkulturerbestadt Quedlinburg”. Zu sehen ist auf dem Avers eine Kombination aus der Stiftskirche St. Servatius, welche ins Siegel Kaiser Heinrich des 1. eingefügt worden ist. Geschaffen wurde die Darstellung von der deutschen Bildhauerin und Medailleurin Agatha Kill. Unterhalb des Motivs werden folgende berühmte Quedlinburger Sakralbauten in Schriftzeichen erwähnt:  

 

  • Stiftskirche St. Servatius
  • St. Wiperti
  • St. Aegidii (älteste Stadtkirche)
  • St. Blasii
  • St. Benedikti
  • St. Nikolai

 

Das Revers der Goldmünze zeigt als Motiv eine Darstellung des Deutschen Bundesadlers, mit direkt unterhalb zu sehenden Prägezeichen. Die randseitige Beschriftung lautet “Bundesrepublik Deutschland 2003” und “100 Euro”, mit angefügten 12 Sternen, welche für die Europäische Union stehen.

 

Prägestätten

Prägezeichen Stadt Prägestätte
A Berlin Staatliche Münze Berlin
D München Bayrisches Hauptmünzamt
F Stuttgart Staatliche Münze Baden-Württemberg
G Karlsruhe Staatliche Münze Baden-Württemberg
J Hamburg Hamburgische Münze

 

Geschichte - Hintergrund

Vom Goldeuro gibt es drei verschiedene Varianten, welche vom Deutschen Finanzministerium herausgegeben werden. Das ist zum einen die einmalig 2002 herausgebrachte 200 Euro Goldmünze, mit dem Feingewicht von 1oz und dem Thema “Währungsunion - Einführung des Euros”. 

Die zweite Variante ist die 100 Euro Goldmünze mit einem Feingewicht von 1/2oz. Dazu zählt auch die 100 Euro Quedlinburg 2002.

Die dritte Variante ist eine Serie von Goldmünze mit dem Nennwert von 20 Euro und einem Feingewicht von 1/8oz. Sie wurde erstmalig 2010-2015 ausgegeben und hatte das Thema “Deutscher Wald”. Ausgelegt war sie auf sechs Jahre, mit sechs verschiedenen Motiven. Seit 2016 wird davon eine neue Serie mit dem Thema “Heimische Vögel” ausgegeben. Ausgelegt ist sie ebenfalls auf sechs Jahre.

 

Quedlinburg 2003

Die Quedlinburger Altstadt wurde im Jahr 1994 in die Liste der UNESCO Welterbe eingetragen. Quedlinburg war 2003 das erste UNESCO Thema der neuen Deutschen 100 Euro Gedenkmünzen. Die Serie begann 2002 mit der Herausgabe der Münze “Währungsunion - Einführung des Euros” und zeigt jährlich ein anderes Motiv. 

 

Alle 100 Euro Goldmünzen

Details

  • Name: UNESCO Welterbe Quedlinburg 
  • Land: Deutschland
  • Herausgeber: Bundesministerium für Finanzen
  • Feingehalt: 999,9/1000
  • Feingewicht: 1/2oz
  • Nennwert: 100 Euro